ASF - Aufbauseminar für Fahranfänger

Das Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF), auch Nachschulung oder ASF-Kurs genannt, ist eine vom Straßenverkehrsamt angeordnete Maßnahme innerhalb der Führerschein-Probezeit.Das Aufbauseminar wird von einem unserer Dozenten mit einer Gruppe von mindestens sechs, höchstens zwölf Teilnehmern durchgeführt und besteht aus vier Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer und einer Beobachtungsfahrt zwischen der ersten und der zweiten Sitzung, welche mindestens 30 Minuten dauert und mit jeweils bis zu drei Teilnehmern stattfindet.Im Rahmen des Aufbauseminars werden unter anderem Eure Verstöße besprochen und Wege zur zukünftigen Vermeidung gesucht.Mit Abschluss des Seminars erhälst Du eine Teilnahmebescheinigung, die bei der entsprechenden Behörde (SVA) eingereicht werden muss.

In der Regel werden unsere Termine so geplant, dass diese innerhalb von 14 Tagen abgelegt werden können.

 

Jetzt zu Dir!


Während Deiner Probezeit ist was schief gelaufen, Du bist auffällig geworden?

Irgendwann kam dann der gefürchtete Brief von der Führerscheinbehörde. Die Anordnung eines Aufbauseminars.

Unsere Seminarleiter gehen sehr professionell mit der Situation um und helfen Dir vor allem dabei mit dem Verkehrsrecht nicht mehr in Konflikt zu kommen.

Konsequenz:
Die Probezeit verlängert sich von 2 auf 4 Jahren.

Ziele des Seminars:

  • Ergründen von Ursachen für Regelverstöße und Unfallursachen.
  • Den eigenen Fahrstil analysieren lernen.
  • Welche Rolle spielen Gewohnheiten und Wertebewusstsein?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Entwicklung des eigenen Fahrstils?
  • Die Fähigkeit entwickeln Erlebtes zu analysieren.

Ablauf:
4 Gruppensitzungen a 135 Minuten
1 Fahrprobe 30 Minuten

Achtung!
Das Seminar für Fahranfänger stellt bei uns kein besonderes Aufbauseminar für 
Drogen- und Alkoholdelikte dar!

Hier geht es zu den Terminen bei den Filialen der